Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Postmortalspende

Synonyme: postmortale Spende, postmortale Organspende
Englisch: cadaveric (organ) donation, deceased (organ) donation

1 Definition

Als Postmortalspende wird eine Organspende nach Feststellung des Hirntodes des Organspenders bezeichnet. Sie erfolgt anonym, der Empfänger erfährt also nicht, wer der Spender war. Das Gegenteil zur Postmortalspende ist die Lebendspende.

2 Voraussetzungen

Eine Postmortalspende setzt die Zustimmung des Spenders voraus. Diese kann zu Lebzeiten durch eine Patientenverfügung bzw. einen Organspendeausweis erfolgen oder der mutmaßliche Wille des Spenders kann postmortal mit Hilfe der Angehörigen ermittelt werden. Die zweite Voraussetzung ist die zweifelsfreie Feststellung des Todes (Hirntod, d.h. irreversibler Ausfall der Hirnfunktion).

3 Kontraindikation

Als spenderabhängige Kontraindikationen für eine Postmortalspende gelten:

siehe auch: Postmortale Transplantation

4 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 26. November 2021 um 17:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

7 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: