Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plexus venosus pterygoideus

Englisch: pterygoid plexus

1 Definition

Der Plexus venosus pterygoideus ist ein Venenplexus im Bereich der Fossa infratemporalis.

2 Anatomie

2.1 Lage

Der Plexus venosus pterygoideus befindet sich zwischen dem Musculus temporalis und dem Musculus pterygoideus lateralis, sowie zu weiteren Teilen zwischen dem Musculus ptergoideus lateralis und dem Musculus pterygoideus medialis.

3 Zuflüsse

Der Plexus venosus pterygoideus erhält unter anderem Zuflüsse von folgenden Gefäßen:

4 Abflüsse

Der Plexus venosus pterygoideus gibt sein Blut direkt oder über ein kurzes Verbindungsstück, die Vena maxillaris, zur Vena retromandibularis ab, sowie über die Vena profunda faciei zur Vena facialis. Ferner besteht eine Verbindung zum Sinus cavernosus.

5 Klinik

Durch die Verbindung des Plexus venosus pterygoideus zum Sinus cavernosus kann es bei bakteriellen Infektionen des Gesichtsbereichs zu einer Keimverschleppung mit nachfolgender Sinus-cavernosus-Thrombose kommen.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.23 ø)

26.364 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: