Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena retromandibularis

Englisch: retromandibular vein

1 Definition

Die Vena retromandibularis ist eine Vene in der Fossa retromandibularis, die aus dem Zusammenfluss der Vena temporalis superficialis und den Abflüssen des Plexus venosus pterygoideus bzw. der Vena maxillaris hervorgeht.

2 Anatomie

Die Vene zieht im Gewebe der Parotis nach kaudal. Sie liegt oberflächlich zur Arteria carotis externa, aber unterhalb des Nervus facialis - zwischen dem Ramus mandibulae und dem Musculus sternocleidomastoideus.

Sie teilt sich in zwei Äste auf:

Tags:

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Januar 2020 um 23:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

16.828 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: