Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus pterygoideus lateralis

von griechisch: pteryx - Flügel
Synonym: äußerer Flügelmuskel, Musculus pterygoideus externus
Englisch: lateral pterygoid muscle

1 Definition

Der Musculus pterygoideus lateralis ist ein zweiköpfiger Skelettmuskel, der zur tiefen Gruppe der Kaumuskulatur gehört. Er ist an der Protrusion und Kieferöffnung beteiligt.

2 Verlauf

Der untere Muskelkopf (Caput inferius) bildet den Hauptanteil und hat seinen Ursprung an der Lamina lateralis des Processus pterygoideus. Der kleinere obere Anteil (Caput superius) entspringt an der Facies und Crista infratemporalis der Ala major ossis sphenoidalis.

Die Fasern des oberen Muskelkopfes strahlen medial an der Gelenkkapsel des Kiefergelenks in den Discus articularis ein. Die Sehne des unteren Kopfes inseriert am Processus condylaris der Mandibula, genauer in der sogenannten Fovea pterygoidea.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation des Musculus pterygoideus lateralis erfolgt durch den Nervus pterygoideus lateralis, einem Ast des Nervus mandibularis.

4 Funktion

Da der Ursprung vor dem Ansatz am Gelenkfortsatz liegt, kann der fast horizontal verlaufende Muskel den Unterkiefer nach vorn ziehen (Protrusion). Dabei verlagert der obere Muskelkopf den Discus articularis mit nach ventral. Außerdem ist er als einziger Kaumuskel für die Öffnungsbewegung (Abduktion) des Kiefers wichtig.

Bei der Protrusion sind auch der Musculus pterygoideus medialis und der Musculus masseter beteiligt. Durch eine einseitige Kontraktion dieser Muskeln entsteht eine Mahlbewegung.

An der Kieferöffnung sind weiterhin die Mundbodenmuskeln, insbesondere der Musculus mylohyoideus und Musculus digastricus, beteiligt. Während die Mm. pterygoidei laterales den Unterkieferkopf nach vorne ziehen, bewegen die oberen Zungenbeinmuskeln zusammen mit den |unteren Zungenbeinmuskeln den Unterkieferkörper abwärts. Eine leichte Öffnung erfolgt bereits bei Tonusverminderung der Schließmuskeln durch das Gewicht des Unterkiefers.

Danke
#4 am 01.08.2019 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
"Bei der Protrusion sind auch der Musculus pterygoideus medialis und Musculus temporalis beteiligt." - M. temporalis stimmt an dieser Stelle nicht. Er ist an der Retrusion beteiligt. Bei der Protrusion macht der M. masseter mit. Hab das mal geändert.
#3 am 28.07.2019 von Sivan F. (Student/in der Zahnmedizin)
Hi, bei der Kontraktion der Pterygoideus laterales bewegt sich der Kiefer hauptsächtlich nach vorne, von daher ist die Animation schon richtig so. Viele Grüße
#2 am 12.07.2019 von Bijan Fink (Arzt | Ärztin)
Könnte man die 3D Animation möglicherweise korrigieren? Denn der Mund sollte sich bei Kontraktion der Pterygoideus laterales doch eigentlich öffnen. Hier wird aber nur eine Protrusion gezeigt. Beste Grüße
#1 am 10.07.2019 von Gianni Warzecha (Student/in der Zahnmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.07 ø)

73.098 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: