Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Penisdeviation

Synonym: Penisverkrümmung, Peniskurvatur

1 Definition

Als Penisdeviation wird eine Verkrümmung des Penis bezeichnet. Sie ist i.d.R. nur bei der Erektion erkennbar.

2 Einteilung

Man unterscheidet ätiologisch zwischen kongenitalen und erworbenen Formen.

2.1 Kongenitale Penisdeviation

Als isolierte Peniskurvatur bezeichnet man eine angeborene Entwicklungsstörung mit dorsaler (nach oben), ventraler (nach unten), lateraler oder Korkenzieherkurvatur bei normal ausgebildetem Penis.

Des Weiteren kann eine kongenitale Penisdeviation mit anderen Penisfehlbildungen assoziiert sein:

Die genaue Ursache der kongenitalen Penisdeviation ist aktuell (2019) unklar. Neben genetischen Faktoren wird ein Androgendefizit während der genitalen Entwicklung vermutet.

2.2 Erworbene Penisdeviation

Die häufigste Ursache einer erworbenen Penisdeviation ist die Induratio penis plastica, eine benigne Erkrankung mit fibrotischer Verhärtung der Tunica albuginea ("Plaque"). Weitere Ursachen einer erworbenen Deviation sind:

3 Symptome

Je nach Ausmaß der Penisdeviation kann es zur Beeinträchtigung des Geschlechtsverkehrs kommen. Weiterhin können ästhetische Aspekte belastend für den Patienten sein und psychische Probleme nach sich ziehen.

Bei der Induratio penis plastica sind Schmerzen, insbesondere in der Anfangsphase, möglich. Im Verlauf kann eine erektile Dysfunktion die Folge sein.

4 Therapie

Je nach Ursache existieren konservative und operative Therapiemöglichkeiten.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Dezember 2019 um 16:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

378 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: