Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Paronychie

Synonyme: Nagelwallentzündung, "Umlauf", Nagelumlauf

1 Definition

Eine Paronychie ist eine Entzündung des Nagelwalls (Paronychium).

ICD10-Code: L03.0

2 Ursachen

Die häufigste Ursache für eine Paronychie ist eine Infektion mit Mikroorganismen, meist Staphylokokken. Weitere Erreger können Streptokokken, Pseudomonas aeruginosa und Proteus mirabilis sein, sowie Candida albicans (Pilz). Selten ist eine syphilitische Paronychie, sowie eine Paronychie als Folge medikamentöser Therapien (wie z.B. nach Therapie mit Retinoiden oder EGFR-Inhibitoren.

Als Eintrittspforte dienen kleinere Hautverletzungen, die z.B. durch übertriebene Pediküre oder Maniküre entstehen können. Weitere Risikofaktoren sind das Nägelkauen und Fingerlutschen, die zu einer Mazeration der Haut des Nagelwalls führen.

3 Einteilung

  • Akute Paronychie
  • Chronische Paronychie

Bei einer chronischen Paronychie liegen neben den auslösenden Erregern meist noch andere ursächliche Faktoren, wie z.B. chemische Reize, Durchblutungsstörungen oder ein Unguis incarnatus vor.

4 Klinik

Klinisch zeigt sich das Bild eines geröteten, geschwollenen, schmerzhaften Nagelwalls. Die Paronychie weißt eine hohe Rezidivrate auf. Auf Druck können sich Eitertröpfchen entleeren und es kann zur Onycholyse (Nagelablösung) kommen.

5 Komplikationen

Die Ausbreitung der Infektion auf benachbarte Strukturen kann zur Entstehung eines Panaritiums führen.

6 Therapie

Bei einer umkomplizierten Paronychie ist meist die Behandlung durch Ruhigstellung mit einem Salbenverband ausreichend.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (2.91 ø)

64.595 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: