Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ossa tarsi (Veterinärmedizin)

Synonyme: Hinterfußwurzelknochen, Tarsalknochen

1 Definition

Die Ossa tarsi oder Hinterfußwurzelknochen bilden die knöcherne Grundlage des Tarsus beim Haussäugetier. Sie können mit den Fußwurzelknochen des Menschen verglichen werden.

2 Nomenklatur

Die Ossa tarsi setzen sich aus in drei Reihen angeordneten Knochen zusammen. Die Knochenetagen werden anhand ihrer Lage unterteilt in:

Die Benennung bzw. Nummerierung der einzelnen Knochen erfolgt von proximal nach distal und von medial nach lateral.

3 Anatomie

3.1 Knochen

Grundsätzlich unterscheidet man sieben einzelne Tarsalknochen, die tierartlichen Unterschieden unterliegen:

Etage Knochen
proximale Reihe
mittlere Reihe
distale Reihe

3.2 Tierartliche Unterschiede

Beim Fleischfresser und beim Schwein sind alle sieben Tarsalknochen ausgebildet. Beim Wiederkäuer hingegen ist das Os tarsi centrale mit dem Os tarsale quartum zum Os centroquartale verschmolzen. Zusätzlich ist das Os tarsale quartum mit dem Os tarsale tertium vereint.

Beim Pferd sind infolge der Vereinigung von Os tarsale primum und Os tarsale secundum insgesamt nur sechs Tarsalknochen ausgebildet.

Tierart Proximale Reihe  Mittlere Reihe  Distale Reihe
Fleischfresser
  • Talus
  • Calcaneus
  • Os tarsi centrale
  • Os tarsale primum
  • Os tarsale secundum
  • Os tarsale tertium
  • Os tarsale quartum
Pferd
  • Talus
  • Calcaneus
  • Os tarsi centrale
Wiederkäuer
  • Talus
  • Calcaneus
  • Os centroquartale
Schwein
  • Talus
  • Calcaneus
  • Os tarsi centrale
  • Os tarsale primum
  • Os tarsale secundum
  • Os tarsale tertium
  • Os tarsale quartum

4 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band I: Bewegungsapparat. 8., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4149-6
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Januar 2021 um 22:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

120 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: