Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervi pectorales craniales (Veterinärmedizin)

Synonym: Nn. pectorales craniales

1 Definition

Die Nervi pectorales craniales sind kurze motorische Nerven, die aus dem Plexus brachialis entstammen und bei allen Haussäugetieren ausgebildet sind.

2 Anatomie

Die Nervi pectorales craniales beziehen ihre Wurzeln aus den Segmenten C6 bis C8 und stammen somit aus dem vorderen Teil des Armgeflechts.

2.1 Verlauf

Die Nervi pectorales craniales entspringen meist als 3 bis 5 kleinere Äste aus dem Plexus und ziehen in ventraler Richtung zum Musculus pectoralis superficialis sowie zum Musculus subclavius (bei Schwein, Wiederkäuer und Pferd).

2.2 Innervation

Mit seinen Endästen innervieren die Nervi pectorales cranialis folgende Muskeln motorisch:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band IV: Nervensystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2008.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

52 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: