Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Myrrhe

Synonym: Commiphora molmol

1 Definition

Die Myrrhe ist ein Phytotherapeutikum, das zur Behandlung von Darmerkrankungen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum eingesetzt wird. Das Gummiharz Myrrhe wird aus dem Myrrhenbaum gewonnen.

2 Geschichte

Bereits die alten Ägypter nutzten vor 3.000 Jahren die Myrrhe zur Einbalsamierung. Das Judentum kennt die duftende Pflanze als Bestandteil von Bestattungen und religiösen Salbungen. Außerdem galt es in den Jahrtausenden vor Christus als Aphrodisiakum.

3 Wirkungen

Die Myrrhe wirkt:

4 Anwendungsgebiete

5 Anwendungsformen

Die Anwendung erfolgt lokal (z.B. als Myrrhentinktur) und innerlich (z.B. als Dragees).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

659 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: