Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus longus capitis (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. longus capitis, langer Kopfbeuger

1 Definition

Der Musculus longus capitis ist der längste Muskel der Gruppe der besonderen Beweger des Kopfes. Er ist für die Bewegung im Atlantookzipital- und Atlantoaxialgelenk zuständig sind.

2 Anatomie

Der Musculus longus capitis ist die kraniale Fortsetzung des Musculus longus colli. Er verbindet im Gegensatz zu den nur zwischen den ersten zwei Halswirbeln und dem Hinterhauptbein verlaufenden kurzen Kopfbewegern fast die gesamte Ventralfläche der Halswirbelsäule mit der Schädelbasis.

2.1 Innervation

Der Musculus longus capitis erfährt seine motorische Versorgung über die Rami ventrales des 1. bis 4. (Pferd) bzw. 1. bis 6. (Fleischfresser, Schwein, Wiederkäuer) Halsnerven.

2.2 Funktion

Aufgrund seines langgestreckten Verlaufs ist er an der Abbiegung der vorderen Halspartie beteiligt, indem er als kräftiger Beuger des Atlantookzipitalgelenkes und Niederzieher des Kopfes funktioniert. Bei einseitiger Kontraktion führt er zu einer Seitwärtsneigung des kranialen Halsabschnittes.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

118 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: