Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schulter nach Morrison

(Weitergeleitet von Morrison-Aufnahme)

Synonyme: Outlet View, Outlet-View-Aufnahme, Morrison-Aufnahme

1 Definition

Als Schulter nach Morrison wird eine Röntgenaufnahme der Schulter in p.a.-Projektion bezeichnet.

2 Technik

  • Patient steht mit der Brust zum Stativ
  • gesunde Seite wird um 45-60° angehoben, kranke Seite liegt auf
  • Arm der aufzunehmenden Seite im Ellenbogen um 90° gebeugt
  • Zentralstrahl um 10° kraniokaudal in Richtung AC-Gelenk geneigt

3 Befund

Bei der Schulter nach Morrison stellt sich die Scapula Y-förmig ohne Rippenüberlagerung dar. Humerus und Scapula überdecken sich. Die Gelenkpfanne befindet sich im Schnittpunkt der 3 Schenkel des "Y".

4 Indikationen

Bei der Schulter nach Morrison kann insbesondere der Subakromialraum gut beurteilt werden. Die normale Weite beträgt 1-1,5 cm. Bei einer Weite von weniger als 6 mm liegt ein Impingementsyndrom vor.

siehe auch: Röntgenuntersuchung der Schulter

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Februar 2021 um 16:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: