Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mikroblutuntersuchung

Englisch: intranatal micro-blood sampling

1 Definition

Unter der Mikroblutuntersuchung, kurz MBU, versteht man die Blutgasanalyse des Fetus unter der Geburt.

2 Indikation

Die Mikroblutuntersuchung wird genutzt, um nicht eindeutig pathologische Befunde der Kardiotokographie zu überprüfen. Indikationen für eine Mikroblutuntersuchung sind:

3 Durchführung

Zunächst wird der fetale Skalp unter amnioskopischer Sicht oder mittels Spekulumeinstellung sorgfältig desinfiziert und mit flüssigem Stickstoff hyperämisiert. Es folgt das Anritzen des Skalps bis zum Fließen von Kapillarblut. Das in eine heparinisierte Glas- oder Plastikkapillare aufgenommene Blut wird anschließend mittels der Astrup-Methode analysiert.

Die Kapillare muss luftfrei gefüllt sein und, wenn die Diagnostik nicht unmittelbar stattfindet, luftdicht verschlossen werden, da ansonsten ein Gasaustausch mit der Umgebungsluft stattfindet. Hierfür stellen die Hersteller geeignete Stopfen zur Verfügung.

siehe auch: Kapillarblutgewinnung

4 Auswertung

Der Definition nach Saling entsprechend bedeutet ein pH-Wert kleiner als 7,20 eine Azidose.

  • pH > 7,30: normal
  • pH 7,29 – 7,25: reduziert
  • pH 7,24- 7,20: Präazidose
  • pH 7,19- 7,15: leichte Azidose
  • pH 7,14- 7,10: mittelgradige Azidose
  • pH 7,09-7,05: fortgeschrittene Azidose
  • pH < 7,04: schwere Azidose

Eine zerebrale Schädigung ist nur zu erwarten, wenn die Azidose schwer ist und über einen längeren Zeitraum anhält.

Bei normalen oder präazidotischen Werten wird die Mikroblutuntersuchung nach dreißig Minuten wiederholt. Wenn der pH-Wert weiter abfällt, sollte die Geburt in absehbarer Zeit beendet werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3 ø)

21.779 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: