Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hyperämisierung

1 Definition

Als Hyperämisierung bezeichnet man die Steigerung der Durchblutung in einem Gewebe.

2 Hintergrund

Eine Hyperämisierung erfolgt meist reaktiv auf einen äußeren Reiz (z.B. Wärme oder Kälte). Sie kann auch iatrogen ausgelöst werden - z.B. "Kneten" des Ohrläppchen vor der Blutentnahme, um die Abnahme von Kapillarblut zu erleichtern (Kapillarblutgewinnung).

Fachgebiete: Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3 ø)

18.105 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: