Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Methylnaltrexon

Handelsname: Relistor®

1 Definition

Methylnaltrexon ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Opioidantagonisten.

2 Chemie

Methylnaltrexon ist ein N-methyliertes Derivat von Naltrexon. Es besitzt die Summenformel C21H26NO4.

3 Wirkmechanismus

Methylnaltrexon wirkt als peripherer Antagonist am μ-Opioidrezeptor im Darm. Somit kann es einer opioidinduzierten Obstipation entgegenwirken.

Da es die Blut-Hirn-Schranke nicht überwindet, bleiben analgetische Effekte der Opioide im zentralen Nervensystem unbeeinrächtigt.

4 Indikation

Methylnaltrexon wird bei Palliativpatienten zur Behandlung einer opioidinduzierten Obstipation bei unzureichendem Ansprechen auf Laxantien eingesetzt. Bei Bedarf wird es subkutan gespritzt.

5 Nebenwirkungen

6 Kontraindikationen

Diese Seite wurde zuletzt am 23. September 2019 um 11:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

660 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: