Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Metanephrisches Adenom

1 Definition

Das metanephrische Adenom ist ein seltener, benigner epithelialer Nierentumor. Nach Ansicht mancher Autoren ist er eine hochdifferenzierte benigne Variante des Nephroblastoms (Wilms-Tumor).

siehe auch: metanephrisches Fibroadenom

2 Epidemiologie

Das metanephrische Adenom tritt selten auf. Es macht nur etwa 0,2% aller epithelialen Tumoren der Niere aus.[1]

3 Symptome

Häufig ist das metanephrische Adenom asymptomatisch. Mögliche Symptome sind Abdominalschmerz, Hämaturie, Dysurie, Fieber und Hypertonie.[1] Abdominal kann eine Tumormasse tastbar sein.

4 Pathologie

4.1 Makroskopie

4.2 Mikroskopie

5 Diagnostik

6 Therapie

7 Prognose

In der Regel benigner Verlauf, in seltenen Fällen kann es zur Metastasierung kommen.

8 Quellen

  1. 1,0 1,1 Sri J Obulareddy et al.: Metanephric adenoma of the kidney: an unusual diagnostic challenge Rare Tumors. 2010 Jun 30; 2(2): e38. PMID: 21139840

9 Bildquelle

Pathohistologie des metanephrischen Adenom. Autor: Nephron CC BY-SA 3.0

Tags:

Fachgebiete: Pathologie, Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

48 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: