Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lanugohaar

Synonyme: Flaumhaar, Lanugo
Englisch: lanugo

1 Definition

Als Lanugohaar oder einfach nur Lanugo bezeichnet man die pigmentlose pränatale Behaarung des Fetus.

2 Entwicklung

Beim Lanugohaar handelt es sich um kurzes, dünnes, markloses und unpigmentiertes Haar. Es entsteht etwa im 4. Schwangerschaftsmonat und bildet die erste Körperbehaarung des Feten. Im Laufe der Spätschwangerschaft verschwindet es allmählich wieder und wird durch Vellushaare ersetzt. Das Vorhandensein von Lanugohaar bei der Geburt ist in der Regel ein Zeichen für einen unreifen Fetus.

Bei Erwachsenen können eine Anorexia nervosa, ein längeres Auftragen von Minoxidil sowie die Einnahme von Diazoxid, Phenytoin und Ciclosporin ein erneutes Wachstum von Lanugohaaren auslösen.

3 Funktion

Das Lanugohaar dient zusammen mit der in ihm verankerten Käseschmiere (Vernix caseosa) der Temperaturisolation der fetalen Haut und als Schutz vor der mazerierenden Wirkung des Fruchtwassers.

Darüber hinaus scheint der Fetus einen Teil der abgestoßenen Lanugohaare durch den Mund wieder aufzunehmen. Im Darm tragen die Lanugohaare dann zur Bildung des Meconiums bei, das die Peristaltik des fetalen Darms anregt.

4 Klinik

Das Weiterbestehen der Lanugobehaarung nach der Geburt bezeichnet man als Hypertrichosis lanuginosa.

Tags: ,

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.14 ø)

36.135 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: