Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kreide

Synonyme: Heilkreide

1 Definition

Kreide ist ein feinkörniges, biogenes, weißes, abfärbendes Kalksediment. Der Hauptbestandteil ist Calciumcarbonat mit geringen Anteilen von Magnesium, Eisen, Phosphor, Jod, Aluminium und Silizium. Kreide, die im Rahmen medizinischer Anwendungen eingesetzt wird, nennt man Heilkreide.

2 Anwendungsbereiche

Kreide wird in der Physiotherapie und im Spa für Wärmetherapie, Kältetherapie und Hydrotherapie in Form von Teil- und Ganzkörperpackungen, Teil- und Vollbädern und als Peeling angewandt.

Kreide kann mit verschiedenen Naturprodukten veredelt werden um einen bestimmten Effekt und Wirkung (reines Hautbild, Stoffwechselanregung, Hautversorgung,...) zu erzielen.

3 Indikation

4 Beispiele

  • Rügener Heilkreide

Tags:

Fachgebiete: Physiotherapie

Diese Seite wurde zuletzt am 27. Februar 2013 um 14:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.314 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: