Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Kardioplegie

Englisch: cardioplegia

1 Definition

Unter einer Kardioplegie versteht man den Stillstand des Herzens in situ.

2 Einteilung

Man unterscheidet zwei verschiedene Formen der Kardioplegie:

3 Technik

Für eine künstlich herbeigeführte Kardioplegie wird eine kardioplegische Lösung in die Koronararterien appliziert. Kardioplegische Lösungen können eine Temperatur von 4°C haben oder auch normotherm sein und weisen pharmakologisch verschiedene Zusammensetzungen (z.B. Procain, Magnesium, Kalium) auf.

4 Physiologie

Hypotherme Kardioplegie senkt den Sauerstoffverbrauch des Herzens auf 0,05 ml/100g Herzgewebe/min. In Ruhebedingungen werden 10 ml/100 g Herzgewebe/min benötigt. Dadurch können Ischämiezeiten von bis zu 2 Stunden toleriert werden.


Fachgebiete: Herzchirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (2.81 ø)

42.940 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: