Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ischämiediagnostik

1 Definition

Die Ischämiediagnostik umfasst alle Untersuchungsverfahren, die zur Detektion von Durchblutungsstörungen im Körper durchgeführt werden können. Der Begriff bezieht sich meistens auf die kardiale Ischämiediagnostik, weil diese am häufigsten durchgeführt wird.

2 Indikationen

  • Verdacht auf eine koronare Herzerkrankung
  • Verdacht auf eine bedeutsame Progression einer bekannten koronaren Herzerkankung
  • Bestimung der hämodynamischen Relevanz einer angiographisch grenzwertigen Koronarstenose
  • Verdacht auf Dysfunktion (Stenose, Okklusion) eines aortokoronaren Venenbypasses

3 Untersuchungstechniken

Keine unmittelbare Ischämiediagnostik, aber die Ätiologie der Myokard-Ischämie direkt darstellend sind folgende Verfahren:

4 Diagnostische Wertigkeit

Die erwähnten Methoden haben jeweils unterschiedliche diagnostische Wertigkeit, so dass bei vielen Patienten mehrere Techniken zum Einsatz kommen um eine höhere Befundsicherheit zu erlangen.

Tags: ,

Fachgebiete: Diagnostik, Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.9 ø)

24.019 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: