Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ipragliflozin

Handelsname: Suglat®
Synonym: Ipragliflozinum

1 Definition

Ipragliflozin ist ein Arzneistoff mit blutzuckersenkender und antidiabetischer Wirkung. Es gehört zur Wirkstoffgruppe der SGLT2-Hemmer und wird zur oralen Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 angewendet.

2 Chemie

Der Wirkstoff ist strukturell betrachtet ein Benzthiophen-Derivat mit der Summenformel C21H21FO5S. Es handelt sich um einen aromatischen Kohlenwasserstoff.

3 Wirkungsmechanismus

Ipragliflozin hemmt selektiv den Natrium-Glukose-Cotransporter 2 am proximalen Tubulus des Nephrons. Dieses Transportprotein ist für die Reabsorption von Glukose in der Niere verantwortlich. Folge der medikamentösen Hemmung ist eine vermehrte Glukoseausscheidung über den Urin. Die Wirkung von Ipragliflozin ist vollständig unabhängig von Insulin. Das Antidiabetikum hat keinen Einfluss auf die Glukoseresorption im Darm.

4 Indikationen

  • Diabetes mellitus Typ 2

5 Darreichungsform

Ipragliflozin wird oral in Tablettenform appliziert.

6 Nebenwirkungen

Ipragliflozin weist ein für SGLT2-Hemmer typisches Nebenwirkungsprofil auf. Unerwünschte Wirkungen sind v.a.:

Alle genannten Nebenwirkungen sind nicht direkt auf die molekulare Wirkung des Arzneimittels, sondern auf die erhöhte Glukosekonzentration im Harn zurückzuführen.

7 Kontraindikation

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.820 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: