Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Immunorgan

Englisch: immune organ

1 Definition

Als Immunorgane bezeichnet man die Organe, die bei der angeborenen oder adaptiven Immunantwort mitwirken.

2 Hintergrund

Da der menschliche Organismus permanent mit Keimen und Krankheitserregern in Kontakt steht, ist ein Versagen dieser Organe gefährlich und kann im schlimmsten Falle zum Tod führen. Beispiel hierfür sind die immunsupressiven Maßnahmen vor bzw. während Transplantationen bzw. Krankheiten, die direkt das Immunsystem befallen und den Körper somit anfällig für augenscheinlich harmlose Krankheiten machen.

3 Beteiligte Organe

Zu den Immunorgane zählen unter anderem folgende Organe bzw. Organsysteme:

All diese Organe besitzen lymphatisches Gewebe, welches zusammengesetzt für die Immunabwehr des Körpers zuständig ist und werden deshalb auch lymphatische Organe genannt.

Hervorzuheben in der Aufzählung der Organe mit lymphatischem Gewebe sind sicherlich einmal der Thymus in welchem die T-Zellen heranreifen und das Knochenmark, in dem die Vorläuferzellen der B-Zellen ausdifferenzieren.

Die lymphatischen Organe sind nur im Zusammenspiel in der Lage, den menschlichen Körper hinreichend gegen Infektionen bzw. Krankheiten zu schützen. Fallen einzelne Systeme aus, bedeutet das immer ein Risiko für den ganzen Organismus.

4 Lokalisation der Abwehrzellen

Zwischen den Organen bewegen sich die Abwehrzellen, wie T-Zellen oder B-Zellen ständig hin und her. Diese Patroullie ist wichtig, da unter den Abwehrzellen eine hohe Spezifität herrscht und nicht jede Zelle jeden Krankheitserreger als solchen erkennen kann. So zirkulieren B-Lymphozyten permanent zwischen Blut und z.B. den Peyer-Plaques im Darm hin und her, bis sie auf ein Pathogen stoßen, für das sie spezifisch eine Abwehrreaktion auslösen können.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

8.843 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: