Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Harnleiterstriktur

von lateinisch: stringere - zusammenschnüren
Synonyme: Harnleiterverengung, Harnleiterstenose, Ureterstriktur
Englisch: ureteral stricture

1 Definition

Als Harnleiterstriktur bezeichnet man eine Verengung des Harnleiters (Ureters), meist im Sinne einer Vernarbung.

2 Ursachen

Eine Harnleiterstriktur kann u.a. folgende Ursachen haben:

siehe auch: Ureterobstruktion

3 Symptome

Manche Patienten verspüren einen Flankenschmerz. Je nach Ursache der Harnleiterverengung können Fieber oder eine Makrohämaturie auftreten. Einseitige Harnleiterverengungen, die über einen längeren Zeitraum entstehen, sind meistens asymptomatisch.

4 Diagnostik

5 Behandlung

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache. Symptomatisch können bei Bedarf Nichtopioid-Analgetika gegeben werden, die auch antiphlogistisch wirken (z.B. Ibuprofen). Mögliche urologische Interventionen sind u.a.:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

2.897 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: