Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Geburtsstadium (Veterinärmedizin)

Synonym: Geburtsphase

1 Definition

Die Geburtsstadien definieren in der Veterinärmedizin die einzelnen Abschnitt einer Geburt.

2 Stadien

Bei allen Haussäugetieren - mit Ausnahme des Rindes - können drei verschiedene Geburtsstadien unterschieden werden:

  • Vorbereitungsstadium
  • Öffnungsstadium
  • Austreibungsstadium

Beim Rind differenziert man zusätzlich ein viertes Stadium, das Aufweitungsstadium, da die Aufweitung des Geburtsweges aufgrund des Baus von Zervix und Vagina mehr Zeit benötigt als bei anderen Säugetieren.

2.1 Vorbereitungsstadium

Das Vorbereitungsstadium kann bereits einige Tage vor der eigentlichen Geburt beginnen und ist sich bei den verschiedenen Tierarten in unterschiedlicher Merkmale gekennzeichnet.

Tierart Merkmale
Pferd
  • Aufeutern
  • Bildung eines Euter- und Voreuterödems
  • Bildung von Harztröpfchen
  • Abgang von Kolostrum in den letzten Stunden vor der Geburt
  • Verlängerung und Fältelung der Vulvaspalte
  • Einfallen der Beckenbänder
Rind
  • Aufeutern
  • Bildung eines Euter- und Zitzenwandödems
  • Milchbildung
  • Einfallen der Beckenbänder (ca. 24 bis 48 Stunden ante partum)
  • Abgang von Vulvaschleim
  • Vulvaödem und Verlängerung der Vulvaspalte
Schaf und Ziege
  • wenige Anhaltspunkte
  • Aufeutern
  • leichtes Anschwellen der Vulva
Schwein
  • Anschwellen des Gesäuges einige Tage ante partum
  • Unruhe
  • Nestbauverhalten
  • Einschießen der Milch kurz ante partum
Hund
  • Umfangsvermehrung des Abdomens
  • Umriss des Abdomens wechselt von kugelförmig zu birnenförmig
  • Futterverweigerung
  • Nestbauverhalten
  • die innere Körpertemperatur sinkt 10 bis 6 Tage ante partum auf 37 bis 38 °C ab, einige Stunden vor der Geburt kommt es zu einem weiteren Abfall um 1 bis 1,5 °C

2.2 Öffnungsstadium

Mit dem Öffnungsstadium beginnt die eigentliche Geburt. Es kommt zur passiven Dehnung der Zervix und zum Einsetzen der Wehen, wodurch der Fetus in den Geburtsweg vorgetrieben wird. Das Stadium endet mit dem Sprung der ersten Fruchtblase, wobei zuerst die Allantois und danach das Amnion rupturiert. Die Dauer des Öffnungsstadiums beträgt beim Rind zwischen 6 und 16 Stunden und beim Pferd etwa zwei Stunden. Bei den anderen Tierarten wie kleiner Wiederkäuer, Schwein und Kleintier ist die Dauer nicht genau bestimmt.

2.3 Aufweitungsstadium

Ein Aufweitungsstadium kann nur beim Rind beobachtet werden, da die Weitung des Geburtswegs aufgrund der Anatomie mehr Zeit beansprucht als bei anderen Haussäugetieren. Das Stadium beginnt mit dem Fruchtblasensprung und endet mit dem Durchtreten der Stirn des Kalbes durch die Vulva. Die Dauer beträgt bei der Kuh ein bis drei Stunden, bei Erstkalbinnen jedoch meist vier bis sechs Stunden.

2.4 Austreibungsstadium

Das Austreibungsstadium beginnt mit Sprung der Fruchtblase bzw. mit dem Durchtreten der Stirn des Kalbes beim Rind. Die Tiere legen sich mit Beginn dieses Stadiums meist hin. Durch die Dehnung des Muttermundes kommt es zur vermehrten Sekretion des Hormons Oxytozin (Ferguson-Reflex). Außerdem erfolgt über die Dehnungsrezeptoren im Scheidendach eine Stimulierung der Wehen und der Bauchpresse (Entleerungsreflex). Dieses Stadium dauert meist nur fünf bis zehn Minuten.

3 Literatur

  • Baumgartner, Walter. Klinische Propädeutik der Haus- und Heimtiere. 8., aktualisierte Auflage. Enke-Verlag, 2014.

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Oktober 2019 um 14:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: