Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fasciculus longitudinalis medialis

Synonym: mediales Längsbündel
Englisch: medial longitudinal fasciculus, MLF

1 Definition

Der Fasciculus longitudinalis medialis ist ein Fasersystem des ZNS, dessen Anteile sich vom oberen Mittelhirn (Mesencephalon) bis zum thorakalen Rückenmark erstrecken.

2 Aufbau

Der Fasciculus longitudinalis medialis ist die größte Assoziationsbahn des Hirnstamms. Er enthält:

3 Funktion

Die multiple Vernetzung der Augenmuskelkerne über den Fasciculus longitudinalis medialis ermöglicht

4 Klinische Relevanz

Eine Läsion der internukleären Faserverbindung zwischen Nucleus nervi oculomotorii und Nucleus nervi abducentis äußert sich als internukleäre Ophthalmoplegie mit Adduktionsschwäche des ipsilateralen Auges und einem kontralateralen ataktischen Abduktions-Nystagmus.

siehe auch: präokulomotorisches Zentrum

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Juni 2021 um 12:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.63 ø)

94.417 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: