Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dehydrogenase

Synonym: Dehydrase
Englisch: dehydrogenase

1 Definition

Dehydrogenasen sind zur Gruppe I (Oxidoreduktasen) der EC-Klassifikation gehörende Enzyme, die die Übertragung eines Protons von ihrem Substrat üblicherweise auf einen primären Akzeptor (beispielsweise NAD+) katalysieren.

2 Funktion und Beispiele

Durch die Übertragung des Protons wird das Substrat oxidiert. Je nach Substrat unterscheidet man verschiedene Dehydrogenasen. Beispielsweise ist das Enzym, das in der Leber beim Alkoholabbau Ethanol in Acetaldehyd (Ethanal) umwandelt, die Alkoholdehydrogenase. Die Oxidation des Lactats zu Pyruvat wird durch die Lactatdehydrogenase katalysiert.

3 Rückreaktion

Wie alle Enzyme katalysiert die Dehydrogenase bei umkehrbaren Reaktionen auch die Gegenreaktion, hier die Reduktion. So ist die Gegenreaktion zur oben genannten Oxidation von Lactat zu Pyruvat mindestens ebenso bedeutend wie diese selbst. Sie findet bei der anaeroben Glykolyse statt, wenn das Pyruvat nicht über Acetyl-CoA in den Citronensäurezyklus eingeschleust werden kann und NAD+ für andere Reaktionen benötigt wird, hier vor allem für die Glycerinaldehydphosphat-Dehydrogenase. Beschleunigendes Enzym ist auch bei der Reduktion von Pyruvat zu Lactat wiederum die Lactatdehydrogenase.

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (2.67 ø)

26.543 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: