Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Coxa saltans

Synonym: Schnappende Hüfte

1 Definition

Die Coxa saltans ist eine orthopädische Erkrankung, bei der es zu einem "Springen" des Tractus iliotibialis über den Trochanter major des Oberschenkelknochens (Femur) kommt.

2 Epidemiologie

Es handelt sich um eine seltene Erkrankung, die im mittleren Lebensalter auftritt.

3 Ätiopathogenese

Manchmal wird die Erkrankung durch eine Verletzung oder auch durch Überlastung ausgelöst. Häufig jedoch bleibt die Ursache der Coxa saltans ungeklärt.

4 Klinik

Die betroffenen Patienten berichten über ein Springen im Bereich des Trochanter major am Hüftgelenk, welches schmerzhaft ist und bei Extension und Flexion des Hüftgelenks, manchmal auch beim normalen Gehen, auftritt.

5 Diagnostik

5.1 Untersuchung

Im Rahmen der klinischen Untersuchung ist das Springen beim Gehen häufig tastbar, manchmal auch hörbar. In Rückenlage des Patienten führen die Flexion und die Extension des Hüftgelenks in Adduktionsstellung zu den typischen Beschwerden.

Eine begleitende Synovialitis der Bursa subcutanea trochanterica ist möglich und kann zu einer Schwellung im Bereich des Hüftgelenks führen.

5.2 Röntgenbild

Häufig zeigt sich im Röntgenbild kein pathologischer Befund. Infolge früherer Verletzung sind knöcherne Ausziehungen möglich.

6 Therapie

6.1 Konservativ

Zur konservativen Therapie gehören physiotherapeutische Maßnahmen und Dehnübungen.

Bei persistierenden Schmerzen und/oder Entzündungen können NSAR lokal und oral eingesetzt werden, in einigen Fällen werden Glukokortikoide in die Bursa trochanterica gespritzt.

6.2 Operativ

Bei persistierenden Beschwerden kann der Tractus iliotibialis operativ am Trochanter major festgenäht werden.

Fachgebiete: Orthopädie

In diesem Artikel wird die Coxa saltans externa beschrieben. Neben der Coxa saltans externa gibt es noch die Coxa saltans interna. Die Coxa saltans interna beschreibt ein Schnappen der Psoassehne. Die Psoassehne verläuft über den vorderen Pfannenrand lateral der Eminentia iliopectinea. Beim aktiven Strecken des Beines mit gleichzeitiger Innenrotation aus gebeugter und aussenrotierter Position kommt es zum Springen der Sehne über die Eminentia nach medial.
#1 am 18.10.2016 von Alexander Damm (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (3.05 ø)

42.647 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: