Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CD4/CD8-Quotient

1 Definition

Der CD4/CD8-Quotient gibt das numerische Verhältnis der CD4- bzw. CD8-positiven Lymphozytensubpopulationen an, also den Quotienten der T-Helferzellen zu den zytotoxischen T-Zellen. Da auch einige regulatorische T-Zellen CD8+ sind, werden sie vom Quotienten mit erfasst.

2 Referenzbereich

Der CD4/CD8-Quotient wird im Vollblut oder in der bronchoalveolären Lavage mittels Durchflusszytometrie bestimmt.

  • Der Normalwert des CD4/CD8-Quotienten ist > 1.

Hinweis: Der Referenzbereich ist methodenabhängig und schwankt je nach Hersteller und teilweise auch Charge. Entsprechend sind die vom durchführenden Labor angegebenen Referenzbereiche ausschlaggebend.

3 Interpretation

3.1 Erhöhter CD4/CD8-Quotient

3.2 Erniedrigter CD4/CD8-Quotient

Diese Seite wurde zuletzt am 29. April 2021 um 17:33 Uhr bearbeitet.

Danke für den Hinweis und die Ergänzung. Normalerweise steht das bei methodenabhängigen Testen dabei. Fehlte hier.
#2 am 29.04.2021 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Liebes flexikon Team, liebe sonstige Leser: Die Angabe eines "Normalwertes" des CD4/CD8-Quotienten ist mit Vorsicht zu genießen! Angabe im Flexikon: 2 Eher korrekte Angabe: HEROLD 2020 S.69 Referenzwert >1 Im echten Leben: Hersteller und teilweise Chargen -abhängig! Ich schlage daher eine Korrektur vor.
#1 am 29.04.2021 von Bjoern Oswald (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (3.06 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: