Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria costoabdominalis dorsalis (Veterinärmedizin)

Synonym: A. costoabdominalis dorsalis

1 Definition

Die Arteria costoabdominalis dorsalis ist ein Ast der Aorta thoracica und bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Die Arteria costoabdominalis dorsalis ist eine Arterie, die aus der Aorta thoracica entspringt und im Grenzbereich zwischen Brust- und Bauchwand verläuft.

2.1 Verlauf

Nach ihrem Abgang zieht die Arteria costoabdominalis dorsalis an die letzte Rippe. In ihrem Verlauf und Aufzweigungsmuster verhält sie sich wie eine Arteria intercostalis dorsalis. Gemäß ihrem Namen verläuft die Arteria costoabdominalis dorsalis im Grenzbereich zwischen Brust- und Bauchwand. Ihr Versorgungsgebiet reicht bis in die seitliche Bauchwand.

2.2 Tierartliche Unterschiede

Die Arteria costoabdominalis dorsalis ist beim Hund und Schwein nur im proximalen Abschnitt der letzten Rippe ausgebildet. Ihr Versorgungsgebiet wird beim Schwein von der Arteria abdominalis cranialis unterstützt, die über einen Ast den distalen Abschnitt der letzten Rippe vaskularisiert.

Beim Pferd, Wiederkäuer und bei der Katze reicht die Arteria costoabdominalis dorsalis über die letzte Rippe hinaus. Beim Rind anastomosiert sie letztendlich mit dem Ramus costoabdominalis ventralis der Arteria epigastrica cranialis.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • König, Horst Erich, Hans-Georg Liebich. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Schattauer Verlag, 2014.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

24 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: