Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria abdominalis cranialis (Veterinärmedizin)

Synonym: A. abdominalis cranialis

1 Definition

Die Arteria abdominalis cranialis ist ein Ast der Aorta abdominalis. Sie ist nur beim Fleischfresser und Schwein ausgebildet.

2 Anatomie

2.1 Fleischfresser

Die Arteria abdominalis cranialis entspringt beim Fleischfresser aus dem gemeinsamen Stammgefäß, das zusammen mit der Arteria phrenica caudalis aus der Arteria phrenicoabdominalis abgeht. Im Anschluss zieht sie, nach dem Überqueren der inneren Lendenmuskulatur, in die seitliche Bauchwand.

Bevor die Arteria abdominalis cranialis zwischen den Musculus transversus abdominis und obliquus internus abdominis gelangt, gibt sie Rami suprarenales craniales, Äste für die innere Lendenmuskulatur sowie Versorgungsäste an den Musculus iliocostalis ab. Im weiteren Verlauf teilt sie sich in zwei annähernd gleich starke Äste auf, mit denen sie mit divergierenden Zweigen die kranialen Abschnitte der seitlichen Bauchwand versorgt. Dabei kann sie die oberflächlichen Muskeln bis zur Haut durchdringen.

Bei der Katze hingegen erstrecken sich ihre Äste bis zur Höhe der Kniefalte.

2.2 Schwein

Die Arteria abdominalis cranialis entspringt beim Schwein in Höhe des 3. Lendenwirbels aus der Aorta abdominalis. Dabei läuft sie ebenfalls über die Lendenmuskulatur und zieht zur seitlichen Bauchwand. Dort teilt sie sich wiederum in zwei divergierende Äste auf. Der kraniale Ast begleitet mit einem Zweig den distalen Abschnitt des Kaudalrands der letzten Rippe.

3 Versorgungsgebiet

Die Arteria abdominalis versorgt mit Zweigen die Nebenniere, die innere Lendenmuskulatur, sowie den Musculus iliocostalis. Mit ihren Endästen versorgt sie die seitliche Bauchwand.

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Fachgebiete: Veterinärmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

55 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: