Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lendenwirbelsäule (Veterinärmedizin)

(Weitergeleitet von Lendenwirbel (Veterinärmedizin))

Synonyme: Pars lumbalis columnae vertebralis, LWS

1 Definition

Die Lendenwirbelsäule ist der untere Teil der Wirbelsäule, der zwischen Brustwirbelsäule und Kreuzbein liegt. Bei den Haussäugetieren gibt es je nach Tierart eine unterschiedliche Anzahl an Lendenwirbeln. Diese werden von kranial nach kaudal als LW1-LWX bezeichnet.

2 Anatomie

Anatomisch betrachtet haben Lendenwirbel einen deutlich längeren Körper als die Brustwirbel. Aufgrund der fehlenden Rippen findet man an den Lendenwirbeln keine Gelenkflächen für die Artikulation mehr. Desweiteren sind auch die Processus spinosi niedriger und die Processus transversi lang und flach.

Ansonsten haben die Lendenwirbel den für Wirbel typischen Grundbau.

1. Corpus vertebrae 5. Arcus vertebrae 9. Proc. articularis caudalis
2. Crista ventralis 6. Proc. spinosus 10. Incisura vertebralis
3. Bandleiste 7. Proc. transversus 11. Proc. mammillaris
4. Extremitas cranialis 8. Proc. articularis cranialis 12. Foramen vertebrale

2.1 Tierartliche Unterschiede

Die Anzahl der Lendenwirbel variiert je nach Tierart.

3 Literaturangabe

  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2015
  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band I (Osteologie). Vienna Academic Press, 2016

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

769 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: