Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aorta ascendens

von lateinisch: ascendere - aufsteigen
Englisch: ascending aorta

1 Definition

Die Aorta ascendens ist der nahezu senkrecht nach kranial verlaufende Anfangsteil der Aorta.

2 Anatomie

Die Aorta ascendens entspringt aus der linken Herzkammer. Sie besteht aus einem kurzen aufgeweiteten Ursprungsteil, der Aortenwurzel (Bulbus aortae) und einem tubulären Teil. Die Grenze zwischen beiden Abschnitten bezeichnet man als sinutubulären Übergang. Die Ausdehnung der Aortenwurzel entspricht der vertikalen Ausdehnung der Aortenklappe. Sie formt in diesem Bereich die drei Sinus aortae.

Kranial schließt sich an die Aorta ascendens der Aortenbogen (Arcus aortae) an. Ungefähr 2-3 cm oberhalb des Aortenursprungs findet sich eine fettgefüllte Umschlagfalte des Perikards, die Crista aortae ascendentis.

3 Klinik

Die Aorta ascendens ist eine Prädilektionsstelle für das Auftreten eines Aortenaneurysmas. Die Gefäßerweiterung kann sowohl an der Aortenwurzel, als auch im tubulären Abschnitt auftreten. Mögliche Ursachen sind z.B. degenerative Veränderungen (Atherosklerose) oder angeborene Bindegewebserkrankungen (Marfan-Syndrom, Loeys-Dietz-Syndrom).[1]

4 Quellen

  1. Lavall, Daniel; Schäfers, Hans-Joachim; Böhm, Michael; Laufs, Ulrich: Aneurysmen der Aorta ascendens; Dtsch Arztebl Int 2012; 109(13): 227-33; DOI: 10.3238/arztebl.2012.0227

Tags: ,

Fachgebiete: Brusteingeweide

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Februar 2020 um 09:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (3.58 ø)

65.311 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: