Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Affinitätsreifung

Englisch: affinity maturation

1 Definition

Unter der Affinitätsreifung ist ein immunologischer Vorgang zu verstehen, der auf eine effizientere Immunantwort nach wiederholtem Kontakt mit einem speziellen Antigen abzielt.

2 Ort der Reifung

Die Affinitätsreifung findet bei ausgereiften B-Lymphozyten innerhalb der Lymphknotenmarks statt. In diesen Zellen findet sich eine erhöhte Mutationsrate im Sinne einer somatischen Hypermutation, welche die Affinität der Lymphozyten zum entsprechenden Antigen erhöht und die Immunantwort effektiver ausfallen lässt.

3 Funktionsprinzip

4 Biotechnologische Nutzung

Es erfolgt industriell eine Perfektionierung von Antikörperfragmenten und rekombinanten Antikörpern durch künstlich erzeugte Affinitätsreifung. Der Vorgang nennt sich In-vitro-Affinitätsreifung.

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Januar 2020 um 18:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3 ø)

10.101 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: