Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Ingwer

Synonyme: Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel
von lateinisch: Zingiber officinale
Englisch: ginger

1 Definition

Ingwer ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae), die in der Naturheilkunde als Heilpflanze Verwendung findet.

2 Inhaltsstoffe

Der medizinisch wirksame Bestandteil des Ingwerwurzelstocks ist das Oleoresin. Es besteht aus:

3 Dosierung und Anwendung

Ingwer kann eingenommen werden als

  • Tee
  • Tinktur
  • Pulver
  • fertiges Arzneipräparat
  • Bestandteil einiger Kombinationsmedikamente

Die Tagesdosis sollte 4 g nicht übersteigen.

4 Medizinische Wirkung

Ingwer wird vor allem zur Aktivierung des Verdauungstraktes und bei Appetitlosigkeit eingesetzt. Die Ingwerwurzel werden dabei folgende Wirkungen nachgesagt:

Darüber hinaus soll Ingwer eine bakterizide und fungizide Wirkung haben. Durch die Hemmung der Cyclooxygenase (COX) wirkt Ingwer zusätzlich analgetisch und antiinflammatorisch.

5 Hinweise und Nebenwirkungen

Kinder unter sechs Jahren sollten Ingwer nicht einnehmen. Patienten mit Gallensteinen sollten Ingwer nur nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden. Auch bei Emesis gravidarum sollte vorher ein ärztlicher Rat eingeholt werden.

In höheren Dosen kann Ingwer einen Einfluss auf die Blutgerinnung, den Blutdruck und den Blutzucker haben. Patienten mit Gerinnungsstörungen bzw. Patienten unter Antikoagulation, sowie Diabetiker sollten daher vor Anwendung mit ihrem Arzt sprechen. Vor geplanten Operationen sollten Ingwerpräparate nicht eingenommen werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.91 ø)
Teilen

12.678 Aufrufe

DocCheck folgen: