Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Adefovir

Handelsnamen: Hepsera®

1 Definition

Adefovir ist ein Nukleotid-Analogon, das als Virostatikum in der Therapie von Hepatitis B eingesetzt wird. Es gehört zur Gruppe der Reverse-Transkriptase-Inhibitoren, genauer gesagt zu den NtRTIs.

2 Indikationen

Eine chronische Erkrankung durch Hepatitis B-Viren bei Erwachsenen, stellt die geeignete Indikation für eine Behandlung mit Adefovir dar. Hierzu gehören

3 Allgemeines

Der Wirkstoff wird im Blut nur gering an Proteine gebunden. Die Halbwertszeit beträgt ungefähr sieben Stunden, wobei Adefovir anschließend unverändert renal eliminiert wird.

4 Wirkmechanismus

Adefovir ist eigentlich der bereits umgewandelte Metabolit des Adefovirdipivoxils, welches als Prodrug verabreicht wird. Nach der Resorption kommt es zur Bildung des Adefovirs, das strukturell eine starke Ähnlichkeit zum Adenosinmonophosphat aufweist und daher als Analogon fungiert. Dieses wird in infizierten Zellen zum Adefovirdiphosphat phosphoryliert und somit aktiviert. Es kann nun mit Desoxyadenosintriphosphat konkurrieren und auf diese Weise als falscher DNA-Baustein die virale DNA-Polymerase blockieren, so dass eine Replikation des Virus nicht möglich ist.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

  • Eine Einnahme von Adefovir während der Stillzeit wird nicht empfohlen, da der Übertritt in die Muttermilch und die damit einhergehenden Risiken noch nicht gründlich erforscht sind.
  • Auch Jugendliche unter 18 Jahren sollten das Medikament aufgrund der nephrotoxischen Nebenwirkung nicht einnehmen.

Tags:

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

4.148 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: