Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zahnzement (Veterinärmedizin)

Synonyme: Wurzelzement, Zement, Cementum, Substantia ossea dentis
Englisch: dental cement

1 Definition

Der Zahnzement des Tieres ist neben dem Zahnschmelz und dem Dentin eine der drei Hartsubstanzen des Zahnes. Er kann mit dem Zement des Menschen verglichen werden.

2 Anatomie

Der Zement ist die weichste der drei Zahnhartsubstanzen. Er schützt durch seine Elastizität den harten Zahnschmelz. Grundsätzlich überzieht der Zement nur die Zahnwurzeln, jedoch umgibt er bei den Backenzähnen der Pflanzenfresser auch den Schmelzmantel der Zahnkörper und ist in den Infundibula enthalten.

Physiologischer Zement ist cremefarben oder gelblich.

3 Histologie

Der Zahnzement ist ein knochenähnliches Gewebe. An der Bildung des Zements sind unter anderem Zementzellen, mineralisierte Grundsubstanz und Kollagenfibrillen beteiligt.

Es werden unterschiedliche Zonen unterschieden, wobei im Bereich der Zahnwurzeln insbesondere zell- und fibrillenreicher Zement auftritt. Die Faserbündel verknüpfen sich dort mit den Sharpey-Kollagenfasern des Periodontiums.

4 Literatur

  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1
  • Liebich, HG. 2003. Funktionelle Histologie der Haussäugetiere. Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. Vierte, völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer GmbH. ISBN: 3-7945-2311-3.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juli 2021 um 17:31 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: