Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Z-Drug

(Weitergeleitet von Z-drugs)

Synonym: Z-Substanz

1 Definition

Als Z-Drugs bezeichnet man eine Klasse von Arzneistoffen, die als Hypnotika eingesetzt werden und mit dem Buchstaben "Z" anfangen. Dabei handelt es sich um Nicht-Benzodiazepin-Agonisten wie Zolpidem (Stilnox®), Zopiclon (Imovane®) und Zaleplon (Sonata®).

2 Pharmakologie

Die Wirkung der Z-Drugs ähnelt der Wirkung der Benzodiazepine. Beide Substanzklassen sind so genannte positive allosterische Modulatoren des GABA-A-Rezeptors. Dieser Rezeptor hat verschiedene Subtypen mit unterschiedlichen Untereinheiten. Die Z-Substanzen sollen ausschließlich an die alpha-1-Untereinheit binden, die für die sedierende Wirkung zuständig ist.

Z-Drugs wirken als Agonisten an GABA-Rezeptoren schlafanstoßend, anxiolytisch, antikonvulsiv und gering muskelrelaxierend wirken. Wie die Benzodiazepine besitzen sie ein Suchtpotential, das zur Medikamentenabhängigkeit führen kann.

Die durch alpha-2-Bindung hervorgerufene Anxiolyse soll - im Gegensatz zu den Benzodiazepinen - bei dieser Substanzklasse geringer ausfallen. Das gleiche gilt für die Muskelrelaxation. Die Aussagen zum genauen Wirkprofil der Z-Drugs in der Literatur sind jedoch widersprüchlich.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

10.254 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: