Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anxiolyse

von lateinisch: anxietas - Angst und griechisch: lysis - Auflösung

1 Definition

Anxiolyse stellt den pharmakologischen Versuch dar, Ängste zu mindern oder gar zu unterdrücken.

2 Hintergrund

Mittel der Wahl sind die sogenannten Anxiolytika, deren stärksten Vertreter die Benzodiazepine sind. Die Anxiolyse stellt jedoch nur kurzfristig eine befriedigende Lösung dar, und entspricht keiner Alternative zur Psychotherapie. Unter der Gabe von Anxiolytika kann es vereinzelt zu paradoxen Wirkungen kommen, wenn durch die Anxiolytika angstbedingte Barrikaden aufgehoben werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
5 Wertungen (4.2 ø)

32.768 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: