Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Z-Drug

Synonym: Z-Substanz

1 Definition

Als Z-Drugs bezeichnet man eine Klasse von Arzneistoffen, die als Hypnotika eingesetzt werden und mit dem Buchstaben "Z" anfangen. Dabei handelt es sich um Nicht-Benzodiazepin-Agonisten wie Zolpidem (Stilnox®), Zopiclon (Imovane®) und Zaleplon (Sonata®).

2 Pharmakologie

Die Wirkung der Z-Drugs ähnelt der Wirkung der Benzodiazepine. Beide Substanzklassen sind so genannte positive allosterische Modulatoren des GABA-A-Rezeptors. Dieser Rezeptor hat verschiedene Subtypen mit unterschiedlichen Untereinheiten. Die Z-Substanzen sollen ausschließlich an die alpha-1-Untereinheit binden, die für die sedierende Wirkung zuständig ist.

Z-Drugs wirken als Agonisten an GABA-Rezeptoren schlafanstoßend, anxiolytisch, antikonvulsiv und gering muskelrelaxierend wirken. Wie die Benzodiazepine besitzen sie ein Suchtpotential, das zur Medikamentenabhängigkeit führen kann.

Die durch alpha-2-Bindung hervorgerufene Anxiolyse soll - im Gegensatz zu den Benzodiazepinen - bei dieser Substanzklasse geringer ausfallen. Das gleiche gilt für die Muskelrelaxation. Die Aussagen zum genauen Wirkprofil der Z-Drugs in der Literatur sind jedoch widersprüchlich.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. September 2020 um 18:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.13 ø)

13.206 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: