Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vordergliedmaße (Veterinärmedizin)

Synonyme: Schultergliedmaße, Vorderextremität, Membra thoracica

1 Definition

Als Vorder- bzw. Schultergliedmaße wird die kraniale Extremität bei den Haussäugetieren bezeichnet.

Die Vordergliedmaße kann mit der oberen Extremität der Menschen gleichgesetzt werden.

2 Anatomie

Die knöcherne Grundlage der Vordergliedmaße (Membra thoracica) werden von den Ossa membri thoracici gebildet. Dabei gliedert sich das Skelett in den Gliedmaßengürtel (Cingulum), die Gliedmaßensäule und die Gliedmaßenspitze.

2.1 Gliedmaßengürtel

Der Gliedmaßengürtel der Vordergliedmaße, kurz als Schultergürtel (Cingulum membri thoracici) bezeichnet, besteht bei den Haussäugetieren aus drei Knochen:

Bei den Haussäugetieren sind das Schlüssel- und Rabenschnabelbein stark rückgebildet, da die Bewegungsmöglichkeiten der Vordergliedmaße auf Stützen und Gehen reduziert sind. Tierarten, die komplizierten Greif-, Kletter- oder Flugbewegungen nachgehen (z.B. Affen und Vögel), besitzen einen komplett ausgebildeten Schultergürtel.

2.2 Gliedmaßensäule

Zur Gliedmaßensäule zählt man zwei Abschnitte:

Das Stylopodium wird vom Oberarmbein, das Zeugopodium von der Elle und Speiche gebildet.

2.3 Gliedmaßenspitze

Die Gliedmaßenspitze wird auch als Autopodium bezeichnet. Hierbei werden von proximal nach distal folgende Abschnitte und dazugehörende Knochen gezählt:

3 Gangarten

Im Laufe der Entwicklung durchlief die Vordergliedmaße der Haussäugetiere verschiedene Anpassungsvorgänge an die Lebensweise der jeweiligen Art. Eine Aufrichtung des Fußes führte zur Verminderung der Anzahl der Zehenstrahlen, die den verschiedenen Gangarten angepasst sind:

4 Zehenstrahlen

An der Vordergliedmaße sind die ursprünglichen 5 Zehen vollzählig ausgebildet, wohingegen an der Hintergliedmaße deutlich weniger Strahlen vorhanden sind.

5 Literatur

  • Salomon, Franz-Viktor, Hans Geyer, and Uwe Gille, eds. Anatomie für die Tiermedizin. Enke, 2008.
  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band I (Osteologie). Vienna Academic Press, 2016

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

918 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: