Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tonsilla pharyngea

Synonyme: Rachenmandel, Tonsilla pharyngealis, Luschka-Mandel
Englisch: pharyngeal tonsil

1 Definition

Die Tonsilla pharyngea ist ein unpaares lymphatisches Organ, das im Epipharynx (Rachendach) lokalisiert ist. Die Tonsilla pharyngea ist zu unterscheiden von der Tonsilla palatina (Gaumenmandel), die paarig angelegt ist.

2 Embryologie

Die Tonsilla pharyngea entwickelt sich etwa in der 16. Entwicklungswoche durch Einwanderung von Lymphozyten in den subepitheliale Gewebe des embryonalen Rachendachs. Nach der Geburt vergrößert sich das Gewebe und legt etwa bis zum 5. bis 7. Lebensjahr an Volumen zu.

3 Anatomie

Die Tonsilla pharyngea besteht aus lymphatischem Gewebe mit zahlreichen Lymphfollikeln und ist Teil des Waldeyerschen Rachenrings. Sie liegt wie die Tonsilla lingualis unpaarig vor. Ihr Gewebe ist von zahlreichen seromukösen Drüsen durchzogen, die in flache Buchten auf der Oberfläche der Tonsille münden. Letztere ist mit dem für die Atemwege typischen respiratorischen Flimmerepithel überzogen.

4 Aufgabe

Die Tonsilla pharyngea ist Teil des Immunsystems und dient der Infektabwehr. Sie stellt eine Barriere für Krankheitserreger dar, die z.B. über die Nasenschleimhaut in den Rachen gelangen.

5 Mikrobiom

Die normale bakterielle Flora der Tonsilla pharyngea enthält u.a. alpha-ämolysierende Streptokokken und Enterokokken, Corynebakterien, Koagulase-negative Staphylokokken, Neisserien, Haemophilus spp., Mikrokokken und Stomatokokken.

6 Klinik

In der Kindheit kann die Tonsilla pharyngea zum Ausgangspunkt adenoider Vegetationen (Adenoide) werden, die man umgangssprachlich als "Polypen" bezeichnet. Eine funktionelle Vergrößerung zwischen dem 18. und 24. Lebensmonat ist jedoch nicht ungewöhnlich.

Eine stark vergrößerte Rachenmandel behindert den Luftstrom im Nasenrachenraum und damit die Nasenatmung. Die betroffenen Kinder atmen dann vermehrt durch den Mund, während des Schlafs kommt es zum Schnarchen.

In ausgeprägten Fällen ist eine Adenotomie erforderlich.

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Juli 2021 um 12:09 Uhr bearbeitet.

Das mit dem MRT-Bild wäre große Klasse. Gerne!
#3 am 06.11.2020 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Korrekt. Done
#2 am 06.11.2020 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Sehr ungünstig, in einem Artikel über die Tonsilla pharyngea (die im Epipharynx liegt) ein Foto von den Gaumenmandeln zu zeigen. Vor allem, weil dieses Foto im Artikel über die Gaumenmandeln (also Tonsilla palatina) nicht auftaucht. Ichs schlage vor, dass dieses Foto "umzieht" zum richtigen Artikel. Wenn Interesse besteht, kann ich ein MRT-Bild der Tonsilla pharyngea beisteuern. Herzlichen Gruß
#1 am 06.11.2020 von Thomas Ladanyi (Arzt | Ärztin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

29 Wertungen (2.66 ø)

82.462 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: