Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tonsilla lingualis

Synonyme: Zungenmandel, Zungentonsille
Englisch: lingual tonsil

1 Definition

Die Tonsilla lingualis ist ein sekundär lymphatisches Organ, das am Zungengrund im Bereich des Sulcus terminalis lokalisiert ist. Sie zählt zum MALT.

2 Anatomie

Die Tonsilla lingualis besteht aus lymphatischem Gewebe mit zahlreichen Lymphfollikeln und ist Teil des Waldeyerschen Rachenrings. Sie liegt wie die Tonsilla pharyngea unpaarig vor. Die Tonsilla lingualis ist von Zungenmuskulatur umgeben und weist deutlich weniger ausgeprägte Krypten auf als die Gaumenmandel. Die Oberfläche ist mit einem mehrschichtigen, unverhornten Plattenepithel überzogen. Die Krypten münden als kraterförmige Einziehungen in kleinen Schleimhauthöckern, die als Papillae lenticulares (auch: Papillae lentiformes) bezeichnet werden. Zusätzlich befinden sich muköse Drüsen in der Schleimhaut.

3 Aufgabe

Die Tonsilla lingualis ist Teil des Immunsystems und dient der Infektabwehr. Sie stellt eine Barriere für Krankheitserreger dar, die z.B. über die Mundschleimhaut in den Rachen gelangen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.5 ø)

41.605 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: