Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sklerose

Von griechisch: skleros - hart
Synonym: Sclerosis
Englisch: sclerosis

1 Definition

Die Sklerose ist eine umschriebene oder systemische Verhärtung von Organen oder Geweben.

2 Ätiologie

Die Entstehung von Sklerosen ist höchst unterschiedlich und zum Teil noch nicht vollständig verstanden. Den meisten Verhärtungen liegen Entzündungen oder degenerative Prozesse zugrunde, die eine Vermehrung von Bindegewebe und erhöhte Produktion von Kollagen hervorrufen. In einigen Fällen sind Sklerosen auch therapeutisch gewollt und werden iatrogen durch Sklerosierungen erzeugt.

3 Krankheitsbilder

Eine Reihe von Organen und Geweben können von einer Sklerose betroffen sein. Typische Erkrankungen sind im Folgenden aufgeführt:

4 Histologie

Im histologischen Präparat imponieren Sklerosen als vermehrte Aggregate von kollagenen und retikulären Fasern; daneben kommt es zur Vermehrung und Homogenisierung der amorphen Grundsubstanz. Sekundär entsteht eine Vermehrung des Bindegewebes als Ersatz zugrunde gegangenen Parenchyms.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (4.08 ø)

121.765 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: