Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schiene

1 Definition

Eine Schiene ist ein medizinisches Hilfsmittel, das zur Ruhigstellung von traumatisierten oder erkrankten Körperteilen oder zur Korrektur von Fehlstellungen eingesetzt wird. Dabei werden die Gelenke in einer bestimmten Position fixiert.

Im urologischen Kontext kann auch eine Harnleiterschiene gemeint sein.

2 Hintergrund

In der Nomenklatur medizinischer Hilfsmittel sind Orthesen und Schienen nicht klar voneinander abgegrenzt - es besteht ein fließender Übergang zwischen beiden Begriffen, die häufig auch synonym verwendet werden. Die Verwirrung wird dadurch begünstigt, dass starre Schienenelemente oft Teil einer Orthese sind.

Eine Abgrenzung lässt sich wie folgt definieren: Die Aufgabe einer Orthese ist im Wesentlichen die Führung und Sicherung bestimmter Bewegungen bzw. die Begrenzung potentiell belastender Bewegungselemente. Sie erhält also eine Restbeweglichkeit. Eine Schiene im engeren Sinn soll hingegen die Beweglichkeit des betroffenen Körperteils möglichst vollständig einschränken.

3 Eigenschaften

Schienen können fest oder biegsam sein und werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, z.B. aus Gips, Metall, Kunststoff - oder aus einer Kombination dieser Elemente. Sie müssen so dimensioniert sein, dass sie die Krafteinwirkung der Muskeln und der Schwerkraft auf den entsprechenden Körperabschnitt vollständig kompensieren können.

4 Einteilung

4.1 ...nach Material

4.2 ...nach anatomischer Region

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.544 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: