Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kunststoff

Synonym: Plastik, Plast (umgangssprachlich)

1 Definition

Als Kunststoff bezeichnet man polymere Festkörper aus Millionen sehr langer, ineinander verschlungener Molekülketten, die aus sich wiederholenden Grundeinheiten, den Monomeren, zusammengesetzt sind. Sie werden synthetisch oder halbsynthetisch hergestellt. Man unterscheidet grundsätzlich Thermoplaste, Duroplaste und Elastomere.

2 Hintergrund

Kunststoffe können sowohl aus linear angeordneten Ketten als auch aus verzweigten und vernetzten Ketten bestehen. Die Kettenlänge der einzelnen polymeren Moleküle kann einige tausend Moleküleinheiten betragen, aber auch aus über einer Million monomerer Moleküleinheiten bestehen.

Die wesentlichen Merkmale von Kunststoffen sind Härte, Formbarkeit, Elastizität, Bruchfestigkeit, Temperaturbeständigkeit und chemische Resilienz. Sie lassen sich durch die Wahl der Ausgangsmaterialien, Herstellungsverfahren und Beimischung von Additiven nach Bedarf modifizieren.

3 Medizinische Bedeutung

Kunststoffe werden in der Medizin in vielen Bereichen verwendet. Sie dienen u.a. als Ausgangsmaterial für Pflaster, Einwegspritzen, Behälter für Infusionslösungen oder für Bauteile von medizinischen Geräten.

Biokompatible Kunststoffe können auch als Implantate in den Körper eingesetzt werden oder finden als resorbierbares Nahtmaterial Verwendung.

Fachgebiete: Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

1.804 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: