Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Reepithelialisierung

(Weitergeleitet von Reepithelisierung)

Synonym: Reepithelisierung

1 Definition

Die Reepithelialisierung ist der Prozess der Neubildung von Epithelgewebe nach einem Gewebeverlust. Sie ist ein wichtiger Teil der Wundheilung.

2 Physiologie

Die Reepithelialisierung läuft parallel zur Auffüllung des Wundgrundes mit Granulationsgewebe. Sie wird wahrscheinlich durch 2 Mechanismen unterstützt:

Die Reepithelialisierung erzeugt eine so genannte Neoepidermis. Sie kann durch spezielle Verbandtechniken (z.B. Okklusivverband) oder die Verwendung von Spalthaut beschleunigt werden.

Tags: ,

Fachgebiete: Dermatologie, Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Februar 2021 um 12:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

3.448 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: