Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prostaglandin D2

Definition

Prostaglandin D2 (PGD2) ist ein Lokalhormon aus der Klasse der Prostaglandine, das insbesondere die Thrombozytenaggregation hemmt und die Relaxation glatter Muskelzellen, die Vasodilatation in der Niere und die Wasserreabsorption im Dünndarm fördert. Seine Wirkung wird über DP-Rezeptoren vermittelt.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

10 Wertungen (2.7 ø)

17.808 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: