Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Postvagotomie-Syndrom

Synonyme: Postvagotomiesyndrom, Postvagotomiediarrhö
Englisch: postvagotomy syndrome

1 Definition

Das Postvagotomie-Syndrom kann postoperativ im Rahmen von Verletzungen oder Durchtrennung des Nervus vagus auftreten und führt in Abhängigkeit der Lokalisation der Läsion zu Motilitätsstörungen.

2 Hintergrund

Früher wurde das Postvagotomie-Syndrom vor allem nach operativer Vagotomie zur Hemmung der Magensäuresekretion bei chronischen Duodenalulzera beobachtet. Mit der Einführung der Protonenpumpenhemmer sowie der Helicobacter-pylori-Eradikation hat die Vagotomie an Bedeutung verloren und das Postvagotomie-Syndrom ist heute hauptsächlich eine Folgeproblematik der Gastrektomie.

3 Klinik

Je nach Lokalisation der Nervenläsion zeigt sich ein unterschiedliches klinisches Bild:

Diese Seite wurde zuletzt am 16. März 2021 um 15:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

60 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: