Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phospholipase A2

1 Definition

Die Phospholipasen A2, kurz PLA2, sind eine Gruppe von Phospholipasen, die bei Phospholipiden eine hydrolytische Abspaltung der Fettsäurekette vom C2-Atom des Phosphoglycerids katalysiert.

2 Vorkommen

Das Enzym kommt u.a. im Pankreassekret vor und wird von Paneth-Körnerzellen im Dünndarm sezerniert. Es dient der Spaltung von Lipiden im Zuge der Verdauung. Dieser Schritt erfolgt außerdem durch spezifische PLA2 bei der Synthese von Eicosanoiden aus Arachidonsäure.

3 Einteilung

Zu den Phospholipasen A2 gehören mehrere nicht miteinander verwandte Proteinfamilien, deren gemeinsames Merkmal eine ähnliche enzymatische Aktivität ist. Man unterscheidet

4 Klinik

Erhöhte Blutspiegel von Lipoprotein-assoziierten Phospholipasen A2 werden mit koronarer Herzkrankheit (KHK) und Atherosklerose in Verbindung gebracht.

Phospholipase A2 ist häufig in Schlangen- und Bienengift enthalten.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Januar 2021 um 11:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.75 ø)

25.130 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: