Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pars nasalis pharyngis (Veterinärmedizin)

Synonyme: Nasenrachen, Atmungsrachen

1 Definition

Als Pars nasalis pharyngis bezeichnet man einen Abschnitt des Pharynx (Schlundkopf) beim Haussäugetier.

2 Anatomie

Der Pharynx schließt kaudal an die Mundhöhle (Cavum oris) an. Er verbindet diese mit der Speiseröhre (Ösophagus) und die Nasenhöhle (Cavum nasi) mit dem Kehlkopf (Larynx). Mit seinen Begrenzungen umschließt der Pharynx die Schlundkopf- bzw. Rachenhöhle (Cavum pharyngis).

2.1 Pharynxabteilungen

Die Rachenhöhle kann in eine dorsale und in eine ventrale Etage unterteilt werden, die man wiederum in weitere Abschnitte untergliedern kann. Durch seitliche Schleimhautfalten, die als Arcus palatopharyngeus vom freien Rand des Gaumensegels (Velum palatinum) auf die Seitenwände übergehen, wird die ventrale von der dorsalen Etage abgegrenzt. Eine weitere Schleimhautfalte (Arcus palatoglossus) markiert die Rachenenge (Isthmus faucium) als Grenzbereich zwischen Mundhöhle und Mundrachen. Die ventrale Etage kann in

Die dorsale Etage schließt an die Nasenhöhle an und wird als Pars nasalis pharyngis (Nasenrachen) bezeichnet.

2.2 Topographie

Die Pars nasalis pharyngis legt sich der Schädelbasis an und steht über

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band II: Organsysteme. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: