Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

PDS-Faden

Synonyme: PDS, Polydioxanon-Faden

1 Definition

PDS-Fäden sind chirurgisches Nahtmaterial. Es handelt sich um sterile, synthetische, resorbierbare, monofile Fäden, die aus Polydioxanon hergestellt werden.

2 Verwendung

PDS-Nahtmaterial kann zur Adaption von Weichgewebe angewendet werden sowie bei kardiovaskulärem Gewebe, in der Mikrochirurgie und in der Augenchirurgie.

Beispiele für die Anwendung der Fäden:

Die Fäden verfügen über eine bis zu sechs Wochen andauernde Reißfestigkeit.

3 Kontraindikation

Da PDS-Fäden resorbierbar sind, sollten sie nicht für die längerfristige Adaption von Geweben unter Belastung verwendet werden. Zur Fixierung von prothetischen Produkten (Herzklappen, synthetische Transplantate) sind sie nicht zugelassen.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. November 2020 um 17:56 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

534 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: